Urban gardening

Das Thema beschäftigt mich bereits seit längerem. Und wie ich eben feststellen durfte, nicht nur mich. Heute Abend gab es nämlich einen Vortrag zu Urban Gardening von Maike, die das Thema endlich auch in Siegen mal angepackt hat. Die Zahl der Teilnehmer lässt vermuten, dass Maike und ihre Mitstreiter von der Initiative Transition Siegen der Funken sind, der nun das Feuer entfacht. Denn es waren 30-40 Leute im Siegener Hackspace HaSi, um sich über den Greenspace am Effertsufer informieren zu lassen. Dabei handelt es sich um einen Stadtteilgarten, den ersten seiner Art in Siegen.

Maike erzählte auch gleich recht umfassend und anschaulich, wo Urban Gardening herkommt, was es damit auf sich hat und welche Formen es annehmen kann. Am Ende konnte man dann auch direkt in den Joghurtbecher, den man während des Vortrags ausgelöffelt hat, die ersten Samen pflanzen. Auf jeden Fall eine gelungene Aktion. Ich freue mich schon auf Samstag, denn dann treffen sich die Stadtgärtner im Greenspace. Und da werde ich mir das ganze mal aus der Nähe anschauen. Vielleicht lässt sich ja mein Projekt der Streuobstwiese etwas abwandeln und thematisch und biologisch erweitern.