Blumen von der Telekom

Many sunflower seeds

„Many sunflower seeds“ by Richard Thomas

Heute lag ein Brief von der Telekom im Briefkasten. Ein Entschuldigungsschreiben wegen einer Störung vor einigen Tagen. Wegen Baumaßnahmen musste bei uns die Telefonleitung umgelegt werden, da die Masten nicht stehen bleiben konnten. Ja, tatsächlich, richtig gehört, bei uns kommt das Telefon noch über Leitungen, die an Telefonmasten hängen. Nun ja, diese Masten mussten jedenfalls weg, da der Abwasserkanal, die Straße und diverse andere Leitungen und Rohre neu gemacht werden. Und bei dieser Umlegung der Telefonleitung ist eben ein Fehler gemacht worden, sodass wir zwei Tage kein Telefon hatten oder die Anrufe der Nachbarn bei uns ankamen.

Und nun kam heute das Schreiben. Ich fand das schon recht putzig. Ein Umschlag mit Blumensamen. Wie süß. Jetzt soll ich mir meine Entschuldigungsblumen also selbst wochenlang heranziehen und hegen und pflegen. Und das alles wegen zweier Tage ohne Telefon. Viel angebrachter wäre eine solche Entschuldigung gewesen, als vor einigen Monaten das Telefon für mehrere Wochen defekt war, weil die Leitungen marode waren. Und durch die Reparaturmaßnahmen der Telekom wurde dann auch noch unser Router beschädigt, sodass wir uns auf eigene Kosten Ersatz beschaffen mussten. Aber da wurde man nur von Berater zu Berater verwiesen, man sei ja nicht zuständig oder sich keiner Schuld bewusst, auch könnten wir ja nichts nachweisen, um dann am Ende doch abgespeist allein zu bleiben.

Aber schön, dass wir nun einen Blumenstraußbaukasten bekommen haben. Wir werden vor diesem Hintergrund sicherlich unsere eingetrübte Meinung zum Magenta Riesen grundsätzlich überdenken.

Und es bleibt die Frage, welche Entschuldigung man wohl erwarten kann, wenn das Telefon ein paar Minuten ausfällt. Bei linearem Verhalten wäre wohl ein Auto fällig. Hoffentlich nicht auch als Baukasten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.